Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

Canon WLAN-Drucker offline – Hilfe und Lösung für Windows 10 und Mac

Canon WLAN DruckerGanz gleich, ob in einem Büro oder Haushalt – Wenn ein Drucker von mehreren Personen verwendet wird, ist es ideal, ihn per WLAN mit den einzelnen Computern zu koppeln. So lässt er sich vor allem zentral aufstellen und die Ausdrucke können einfach abgeholt werden, ohne jemand anders bei der Arbeit zu stören. Leider hat das WLAN Netz es manchmal an sich, Fehler zu entwickeln, insbesondere wenn es mit einem Drucker in Verbindung steht. Wer ein Modell von Canon besitzt, hat mehrere Möglichkeiten, um den Fehler zu beheben, wenn der Drucker sich auf Offline schaltet. Der Hersteller leistet hierbei jedoch nur bedingt Hilfestellungen. Wir möchten nachfolgend trotzdem ein paar Tipps weitergeben, die in dieser Situation helfen können.

Wo liegt der Fehler?

Canon WLAN-Drucker offline - Hilfe und Lösung für Windows 10 und MacWenn die WLAN Verbindung zwischen Drucker und Computer spinnt, hängt dies manchmal von mehreren Ursachen ab. Hier einmal ein paar Beispiele:

» Mehr Informationen
  • Druckertreiber ist veraltet
  • Aufgehängter Router/keine WLAN-Verbindung
  • Papierstau im Drucker
  • Druckmedium ist leer (Toner oder Tinte)
  • WLAN Aktivierung im Computer fehlt

Zunächst ist es daher empfehlenswert, sämtliche dieser Möglichkeiten abzugehen und sicherzustellen, dass es nicht am fehlenden Toner oder einem festhängenden Blatt Papier liegt, dass der Drucker seine Arbeit nicht mehr ordnungsgemäß erledigt.

Ebenso lohnt es sich, im Computer nachzuprüfen, ob die WLAN-Verbindung überhaupt eingeschaltet ist. Diese deaktiviert sich nämlich manchmal nach einem Update des Betriebssystems und muss nur erneut aktiviert werden.

Treiber-Update – So wirds gemacht

Bei Canon ist das Update des Druckertreibers kein Problem. Im Rahmen der installierten Drucker-Software befindet sich oftmals ein entsprechender Button, mit dessen Hilfe sich feststellen lässt, ob es ein neues Update gibt. Ist dies der Fall, wird einfach die neue Version installiert. Manche Probleme lösen sich somit von selbst. Ist dies jedoch nicht der Fall, kann es an allgemeinen Software-Problemen liegen, die manchmal entstehen, wenn ein Update installiert wird. Dann lohnt es sich, den Treiber komplett zu deinstallieren und die neueste Version zu installieren.

» Mehr Informationen

Tipp! Hierfür stellt Canon auf seiner Webseite eine Rubrik zur Verfügung, die Besitzer von Canon-Geräten nutzen können. In dieser lassen sich die Treiber, passend zum jeweiligen Gerät, auswählen und downloaden. Dabei ist es unerheblich, ob er auf einem Computer, oder aber einem Apple Mac installiert wird. Der Hersteller bietet beide Versionen an.

Um den Treiber vom Computer oder Mac zu entfernen, gehen Sie am PC am besten wie folgt vor:

Schritt Aktion
Schritt 1 Rufen Sie über die Systemsteuerung das Menü für Ihren Drucker auf.
Schritt 2 Entfernen Sie Ihren Drucker aus dem Menü.
Schritt 3 Trennen Sie gegebenenfalls Drucker und Computer voneinander.
Schritt 4 Laden Sie den aktuellsten Treiber für Ihren Drucker von der Canon-Webseite herunter.
Schritt 5 Installieren Sie diese auf Ihrem Computer.
Schritt 6 Nun können Sie die Verbindung zwischen Drucker und PC wiederherstellen.
Schritt 7 Der Drucker wird in der Regel vom Computer wieder erkannt.
Schritt 8 Gegebenenfalls können Sie im Start-Menü den Druckerbereich auswählen und die Einstellung manuell vornehmen. Dies erreichen Sie mit “Drucker hinzufügen”, woraufhin Sie den Angaben auf dem Bildschirm folgen.

Beim Apple Mac ist die Vorgehensweise etwas einfacher gestrickt:

  • Innerhalb der Systemeinstellungen befindet sich das Menü “Drucker und Scanner”. Wählen Sie dieses aus.
  • Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Ihren Drucker und wählen Sie “Zurücksetzen” aus. Bestätigen Sie Ihre Wahl mit “OK”.
  • Danach können Sie den Drucker erneut mit dem “+”-Symbol hinzufügen.

Überprüfen Sie sogleich, ob der Drucker bei Ihnen auch als Standarddrucker gekennzeichnet ist. In der Regel befindet sich in diesem Fall direkt neben dem Icon des Druckers ein grüner Haken. Sollte dies nicht der Fall sein, lässt sich dies per Rechtsklick ändern. Wählen Sie “Als Standarddrucker festlegen” aus. Auf diesem Weg vermeiden Sie ebenfalls, dass es zu Fehlern kommt.

Leider ist es selbst nach der Neuinstallation oftmals so, dass der Drucker noch immer offline bleibt. In diesem Fall haben Sie noch eine andere Möglichkeit, eventuell eine Verbindung herzustellen.

Der komplette Neustart

In einigen Fällen kann es vorkommen, dass beim Update des Betriebssystems des Computers der Drucker offline geht und die Verbindung verliert. Gleiches gilt, wenn der Router eine neue Version der Firmware installiert. Generell ist es empfehlenswert, ohnehin zu überprüfen, ob sowohl PC als auch Router mit der aktuellsten Firmware ausgestattet sind.

» Mehr Informationen

Sollte dies gewährleistet sein, können Sie versuchen, über einen kompletten Neustart eine Verbindung herzustellen.

  • Schalten Sie sowohl Router als auch PC, sowie den Drucker aus.
  • Ziehen Sie bei allen drei Geräten den Netzstecker.
  • Warten Sie nun für etwa zehn Sekunden.
  • Stecken Sie nun den Router als Erstes wieder ein.
  • Daraufhin folgen Drucker und PC.
  • Erst wenn der Router komplett hochgefahren ist, schalten Sie den Drucker ein und danach den PC.
  • Die Verbindung wird in den meisten Fällen wiederhergestellt.

Solch ein Neustart beseitigt häufig etwaige Fehler, die im Zuge von Updates entstehen und sorgt für eine einwandfreie Verbindung.

Funktionsüberprüfung des Druckers mittels Kabel

In einigen Fällen kommt es dazu, dass der Drucker zwar noch Daten empfängt, das Druckergebnis jedoch zu wünschen übrig lässt. In diesem Fall kann die WLAN-Verbindung zwar noch vorhanden sein, doch die Übermittlung der Daten ist fehlerhaft. In diesem Fall empfiehlt sich immer ein Neustart, wie wir ihn beschrieben haben. Bei diesem Vorgang werden derlei Fehler für gewöhnlich behoben. Besteht danach jedoch noch immer derselbe Fehler, ist es empfehlenswert, seine Funktion per Kabel zu überprüfen.

» Mehr Informationen

Die meisten Canon-Drucker sind neben der Fähigkeit fürs WLAN nämlich auch für den Anschluss per USB-Kabel geeignet. In seltenen Fällen kann es dazu kommen, dass der Drucker keine zufriedenstellende Arbeit mehr leistet, weil das integrierte WLAN-Modul defekt ist. Diesen Zustand können Sie überprüfen, indem Sie den Drucker mittels USB-Kabel an den Rechner anschließen.

Tipp! Unternehmen Sie ein paar Testdrucke und schauen Sie nach, ob der Drucker seine Arbeit ordnungsgemäß erledigt, nachdem Sie die Verbindung hergestellt haben. Sollte dies der Fall sein, kann ein Defekt des WLAN-Moduls durchaus möglich sein. Ein Austausch ist hierbei unausweichlich, oder gegebenenfalls die Neuanschaffung eines anderen Druckers. Unser Tipp: Haben Sie noch Garantie auf den Drucker, versuchen Sie, ihn beim Händler Ihres Vertrauens umzutauschen.

Vor- und Nachteile des Drucks per WLAN

Der Anschluss des Druckers per WLAN hat Vor- und Nachteile, die man in jedem Fall beachten sollte, ehe man sich für diese Variante entscheidet. Diese haben wir abschließend noch einmal übersichtlich für Sie zusammengefasst:

  • Der Drucker kann zentral aufgestellt werden und ist für mehrere Personen leicht zu erreichen.
  • Man muss keine störenden Kabel verlegen.
  • Je nach Verbindungsmöglichkeiten entstehen unter Umständen Schwierigkeiten oder Fehler bei der Datenübermittlung.

Bildnachweise: Adobe Stock / fotofabrika, Amazon / Canon

Weitere spannende Inhalte:

Wir freuen uns über Ihre Bewertung:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (72 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Canon WLAN-Drucker offline – Hilfe und Lösung für Windows 10 und Mac
Loading...

Neuen Kommentar verfassen