Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

Brother WLAN-Drucker offline – Hilfe und Lösung für Windows 10 und Mac

Brother WLAN DruckerGerade wer in einer größeren Wohnung wohnt und mit mehreren Computern auf einen Drucker zugreifen will, bei dem lohnt es sich, das Gerät per WLAN ins Netzwerk einzubinden. Doch nicht immer funktioniert alles reibungslos, sodass es zwischenzeitlich auch mal zu Problemen bezüglich der Verbindung kommen kann. Brother Drucker sind grundsätzlich über mehrere Anschlussarten an einen Computer anschließbar. Kommt es hierbei zu einem Fehler im Rahmen des WLAN-Bereichs, bietet der Hersteller spezifische Hilfestellungen an, die sowohl für Windows 10 als auch den Apple Mac verwendet werden können. Wir möchten nachfolgend für Sie zusammenfassen, wie Sie den Drucker wieder online stellen.

Welche Ursachen gibt es für den Fehler?

Brother WLAN-Drucker offline - Hilfe und Lösung für Windows 10 und MacWenn ein Drucker keine Daten mehr empfängt, oder aber nur noch fehlerhaft druckt, kann dies unterschiedliche Fehlerquellen haben. Mit dazu gehört in jedem Fall:

» Mehr Informationen
  • Router funktioniert nicht ordnungsgemäß
  • Treiber für den Drucker sind veraltet
  • Papierstau beim Drucker
  • Druckmedium (Tinte/Toner) ist leer
  • WLAN-Verbindung ist im Computer nicht aktiviert

Zunächst ist es empfehlenswert, die vorangegangene Liste systematisch abzugehen und zu überprüfen, ob es an einem dieser Fehler liegt, dass der Drucker keine Verbindung mehr zum Computer bekommt. Insbesondere beim Papierstau, sowie einer deaktivieren WLAN-Verbindung im Computer kommt das besagte Problem immer wieder auf. In diesem Fall hilft es meist, den Papierstau zu entfernen und sowohl Computer als auch Drucker neu zu starten.

Merkwürdigerweise löst sich durch diesen Vorgang so manches Problem von selbst. Gleiches gilt übrigens auch für den Neustart des Routers. Überprüfen Sie in jedem Fall, ob bei diesem die aktuellste Firmware installiert ist.

Wann das Update des Treibers erforderlich ist

Von Zeit zu Zeit kann es dazu kommen, dass der Hersteller seine Drucker mit neuen Funktionen ausstattet. Er versucht somit zu vermeiden, dass es zu Fehlern bei der Datenverarbeitung kommt, oder vorherige Probleme in der Software werden mittels Update behoben.

» Mehr Informationen

Tipp! Für gewöhnlich erhält man als Benutzer stets eine Aufforderung, den neuesten Treiber zu installieren, sofern man die Treiber- und Betriebssoftware des Druckers korrekt installiert hat. In manchen Fällen kann es jedoch hilfreich sein, auf der Webseite des Herstellers zu prüfen, ob ein neues Update verfügbar ist. Es gilt: Wer seinen Druckertreiber aktuell hält, geht den meisten Problemen aus dem Weg.

Handlungsbedarf – Wenn der Drucker offline geht

Kommt es irgendwann doch einmal dazu, dass der Brother Drucker seine Arbeit verweigert, können Sie in der Drucker-Software überprüfen, ob er sich auf “Offline” geschaltet hat. Für gewöhnlich zeigt der Drucker selbst diesen Status auf dem integrierten LCD-Display an.

» Mehr Informationen

Der Hersteller gibt hierfür generell zunächst diese Tipps:

  • Wenn das LCD leer ist, kann es unter Umständen möglich sein, dass der Drucker gar nicht eingeschaltet ist. Überprüfen Sie dies und schalten Sie ihn gegebenenfalls ein.
  • Eine Alternative besteht darin, dass er zwar eingeschaltet ist, sich jedoch im Stromsparmodus befindet. Versuchen Sie, etwas zu drucken, damit das Gerät aus diesem Zustand erwacht.
  • Ist der Drucker eingeschaltet, funktioniert jedoch nicht, erscheint in der Regel auf dem Display eine Fehlermeldung. Dies ist auch dann der Fall, wenn es einen Papierstau im Gerät gibt, oder Tinte, beziehungsweise Toner fehlt.
  • Die meisten Fehlermeldungen gibt das Gerät auch über den Computer selbst aus, weswegen Sie sicherstellen sollten, ob diese nicht auf die Lösung hindeuten.

Sofern Sie sämtliche Punkte abhaken können, gibt der Hersteller noch weitere Tipps in Bezug auf die Verbindung:

  • Wenn Sie das Gerät mittels WLAN betreiben, unternehmen Sie einen Testdruck, indem Sie den “Netzwerkkonfigurationsausdruck” auslösen. Auf diesem Weg können Sie die IP-Adresse überprüfen und testen, ob der Drucker überhaupt im richtigen Netzwerk angemeldet ist.
  • Bei Windows veranstaltet der Drucker oftmals Probleme in Bezug auf die Verbindung, wenn er nicht als Standarddrucker eingetragen ist. Öffnen Sie hierzu die Systemsteuerung und klicken Sie auf “Hardware und Sound”, beziehungsweise “Geräte und Drucker”. Steht neben dem Brother-Drucker ein grüner Haken, ist er als Standarddrucker definiert. Ist dies nicht der Fall, lässt sich diese Option mittels Rechtsklick auf den Drucker verändern, indem Sie “Als Standarddrucker festlegen” auswählen.

Installation aktueller Treiber über Apple Mac

Da beim Apple Mac häufig eine andere Version der Treiber-Software erforderlich ist, sollte hier der Treiber näher unter die Lupe genommen werden. Gehen Sie hierzu wie folgt vor:

» Mehr Informationen
  • Innerhalb der Systemeinstellungen wählen Sie “Drucken und Scannen”, oder “Drucker und Scanner” aus.
  • In der links aufgeführten Liste können Sie Ihren Drucker auswählen und anschließend auf der rechten Seite den installierten Druckertreiber einsehen.
  • Häufig ist der Treiber mit “AirPrint” gekennzeichnet, daneben steht das Modell, dessen Treiber installiert ist.
  • In manchen Fällen kann es ebenso sinnvoll sein, den sogenannten “CUPS”-Treiber von Brother zu installieren.
  • Klicken Sie hierzu auf das Zeichen “Standard” im oberen Bereich des Fensters.
  • Wählen Sie den Drucker links aus, den Sie verwenden.
  • Stellen Sie bei der Auswahl sicher, dass sich neben dem Druckernamen die Bezeichnung “CUPS” befindet.
  • Klicken Sie auf “Hinzufügen”, woraufhin sich der Treiber automatisch installiert.
  • Der Drucker sollte nun im Bereich “Drucker” verfügbar sein. Sie können das Fenster nun verlassen.

Was, wenn der Drucker weiterhin offline bleibt?

In einigen Fällen kommt es vor, dass die Verbindung zum Computer nicht mehr hergestellt werden kann. In diesem Fall lohnt es sich, sämtliche Treiber zu deinstallieren und neu zu installieren. Dies macht in erster Linie zwar etwas mehr Arbeit, sichert Sie jedoch ab, dass Sie alles richtig gemacht haben.

» Mehr Informationen

In Windows deinstallieren Sie den Treiber innerhalb der Einstellungen in der Systemsteuerung. Beim Mac hingegen können Sie den Treiber umgehend über das Menü Ihres Druckers deinstallieren. Nachdem Sie den Treiber erneut installiert haben, sollte er wieder eine Verbindung herstellen.

Manchmal hilft nur noch ein Kabel

Brother gibt auf seiner Webseite an, dass es in manchen Fällen empfehlenswert ist, ein Kabel vom Drucker zum Computer zu verlegen. Dies sollte allerdings nur der letzte Ausweg sein, wenn nichts anderes mehr funktioniert.

» Mehr Informationen

Zuvor können Sie noch etwas ausprobieren, was im Zweifelsfalls sämtliche Fehler behebt:

  • Schalten Sie Computer, Drucker und Router aus.
  • Ziehen Sie bei allen drei Geräten die Stromversorgung.
  • Warten Sie zehn bis 20 Sekunden.
  • Sorgen Sie bei sämtlichen Geräten für eine Stromverbindung.
  • Lassen Sie den Router hochfahren und warten Sie, bis er seine Arbeit beendet hat.
  • Schalten Sie nun den Drucker ein, erst danach den Computer.

Sollte sich der Drucker nun noch immer nicht mit dem Computer verbinden, können Sie versuchen, die Verbindung mittels Kabel herzustellen. So können Sie in jedem Fall kontrollieren, ob der Drucker überhaupt noch Daten empfängt.

Vor- und Nachteile von WLAN- und Kabelverbindung beim Drucker

Wie alles, hat auch die Verbindung mit Kabel als auch WLAN beim Drucker seine Vor- und Nachteile. Diese möchten wir abschließend zusammenfassen:

  • Drucker kann bei WLAN-Verbindung zentral stehen.
  • Hierfür ist die Verlegung eines langen Kabels nicht erforderlich.
  • Hin und wieder kann es zu Verbindungsstörungen kommen.
  • Diese verursachen meist ein wenig Aufwand bei der Behebung.

Bildnachweise: Adobe Stock / fotofabrika, Amazon / Brother

Weitere spannende Inhalte:

Wir freuen uns über Ihre Bewertung:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (58 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Brother WLAN-Drucker offline – Hilfe und Lösung für Windows 10 und Mac
Loading...

Neuen Kommentar verfassen