Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

HP WLAN-Drucker offline – Hilfe und Lösungen für Windows 10 und Mac

HP WLAN DruckerDen Drucker mit dem Computer über das WLAN-Netz zu verbinden, ist eine nette und vor allem komfortable Lösung. Vor allem, wenn der Drucker in einem anderen Raum aufgestellt werden soll, oder mehrere Benutzer in unterschiedlichen Räumen Zugriff auf das Gerät benötigen. Leider ergeben sich aufgrund der Art der Verbindung manchmal Probleme und der Drucker wird als Offline aufgeführt. In diesem Fall empfängt er keinerlei Daten und kann demzufolge auch keine Druckergebnisse erzeugen. Bei einem HP-Drucker erhält man hier jedoch vom Hersteller selbst relativ leicht Hilfe und Unterstützung, für die man keinen Kundenservice rufen muss. Wir erläutern nachfolgend, wie man den Drucker wieder online bringt.

Welche Fehlerquellen gibt es?

HP WLAN-Drucker offline - Hilfe und Lösungen für Windows 10 und MacWarum der Drucker keinerlei Daten empfängt, oder Drucke erstellt, kann mehrere Ursachen haben. Darunter:

» Mehr Informationen
  • Router hat sich aufgehängt/ WLAN-Verbindung ist nicht vorhanden
  • Treiber für den Drucker sind nicht aktuell
  • Drucker hat einen Papierstau
  • Tintenpatronen/Toner ist leer
  • WLAN-Verbindung im Computer ist nicht aktiviert

Es empfiehlt sich zunächst, die Fehlerquellen generell zu überprüfen, den Router zu auf seine Funktion zu kontrollieren und herauszufinden, ob nicht vielleicht ein Papierstau für das Problem verantwortlich ist.

Sollte die WLAN-Verbindung im Computer nicht eingeschaltet sein, aktiviert man sie wieder und versucht es mit einem erneuten Druckauftrag. Gleichwohl kann es sinnvoll sein, den Router einem Neustart zu unterziehen, womit manchmal sämtliche Probleme gelöst werden können.

Update des Treibers vornehmen

In manchen Fällen wird der Drucker offline geschaltet, wenn die neue Version eines Treiberupdates vorliegt. Um diesem Problem aus dem Weg zu gehen, empfiehlt es sich daher, von Zeit zu Zeit die Treiberversion des Druckers zu überprüfen und gegebenenfalls upzudaten.

» Mehr Informationen

Das Update findet man gewöhnlich über das eigentliche Druckermenü, in dem sämtliche Einstellungen zum Drucker vorgenommen werden können. Ganz gleich, ob PC oder Mac, findet man die Aufforderung zum Update meist in einem der Tabs, die beim Öffnen des Druckermenüs zum Vorschein kommen. In der Regel hat der Nutzer sogar die Möglichkeit, das Programm dazu aufzufordern, nach neuen Versionen zu suchen. Diese können im gleichen Aufwasch auch umgehend installiert werden, sofern eines verfügbar ist.

Tipp! Eine Alternative für die Installation eines neuen Treibers über das Update-Menü besteht darin, ihn direkt von der Hewlett Packard Webseite herunterzuladen. Wichtig ist hierbei jedoch, die richtige Version zu erwischen. Insbesondere für Macintosh-User werden gesonderte Versionen angeboten. Der Download ist in der Regel kostenfrei.

HP Print and Scan Doctor – Das Programm vom Hersteller

Helfen sämtliche Maßnahmen nicht, kann Hewlett Packard selbst mit einem bestimmten Programm helfen. Dieses stellt das Unternehmen in seinen Downloads allen Nutzern zur Verfügung.

» Mehr Informationen

Hierbei geht man wie folgt vor:

  • Zunächst gilt es, das Programm (HP Print and Scan Doctor) herunterzuladen.
  • Nun wird die Datei HPPSdr.exe geöffnet und die Installation durchgeführt.
  • Öffnen Sie nach der Installation das Programm und klicken Sie auf “Start”.
  • Wählen Sie nun Ihren Drucker aus der Liste aus.
  • Wird er nicht angezeigt, schalten sie ihn ein und klicken Sie auf “Wiederholen”.
  • Gibt es noch immer Verbindungsprobleme, versucht das Tool nun, diese zu beheben.
  • Anschließend ist es erforderlich, einen Test durchzuführen, den man mit “Druck korrigieren”, oder “Fehlerbehebung beim Scannen” auslöst.
  • Daraufhin wird eines von drei Symbolen angezeigt. Ein grüner Haken bedeutet, dass der Drucker den Test bestanden hat. Erscheint hingegen ein Schraubenschlüssel, gab es ein Problem, welches vom Programm behoben wurde. Leuchtet ein gelb umrahmtes Ausrufezeichen auf, ist der Test fehlgeschlagen und wurde übersprungen. Außerdem gibt es die Option, dass ein rot umrundetes “X” erscheint. In diesem Fall hat der Drucker ein Problem, welches das Programm nun versucht, zu lösen.
  • Ganz gleich, wie diese Prüfung ausfällt, das Programm wird nun noch auf dem Desktop installiert, von wo aus Sie es jederzeit öffnen können.

Haben Sie erst einmal das Programm installiert, können Sie noch weitere Aktionen vornehmen, um die Verbindung im WLAN wiederherzustellen. Öffnen Sie hierzu zunächst die Software und unternehmen Sie Folgendes:

  • Überprüfen Sie in der Liste der angezeigten Drucker, ob Ihrer sich darunter befindet.
  • Folgen Sie den Anweisungen im Tool.
  • Gibt das Programm die Meldung aus, dass die Druckeraktualisierungen aktiviert werden sollen, klicken Sie auf “Ja”. Das Programm fährt nun fort.
  • Anschließend fragt Sie das Programm, ob Ihr Drucker als “Standarddrucker” festgelegt werden soll. Beantworten Sie diese Frage mit “Ja”.

Sollten danach noch immer Verbindungsschwierigkeiten bestehen, lohnt es sich, den Computer, Router und Drucker neu zu starten. In der Regel werden auf diesem Weg viele Fehler beseitigt. Wichtig hierbei ist, dass zunächst der Drucker eingeschaltet wird, bevor der Computer hochgefahren wird. Der Router sollte von allen zuerst neu gestartet werden.

Wie gehe ich vor, wenn ich mit einem Apple Mac arbeite?

Für gewöhnlich lässt sich beim Apple Mac eine Einstellung verändern oder überprüfen, indem die Systemeinstellungen aufgerufen werden. Unter dem Punkt “Drucker und Scanner” findet man sämtliche noch ausstehenden Druckaufgaben, die zunächst gelöscht werden sollten. Im Anschluss erfahren Sie auch, ob der Drucker als “Pausiert” gemeldet ist. Im Menü können Sie umgehend die Einstellung ändern, indem sie im Menü “Online” wählen. Der Drucker meldet sich dann für gewöhnlich wieder im Netzwerk an.

» Mehr Informationen

Ferner stehen Ihnen in den Systemeinstellungen des Macs jederzeit Treiberaktualisierungen zur Verfügung, sofern es welche gibt. Die Software wird vom Computer automatisch gestartet, sofern Sie dies eingestellt haben. Andernfalls müssen Sie diese manuell installieren, indem Sie den angezeigten Button auslösen. Starten Sie den Mac hinterher in jedem Fall neu, damit sämtliche Einstellungen und Veränderungen übernommen werden.

Was, wenn der Drucker weiterhin offline bleibt?

Sowohl bei Windows als auch beim Mac kann es vorkommen, dass sämtliche Maßnahmen nichts bringen und der Drucker weiterhin als offline angezeigt wird. In diesem Fall bleibt dem Benutzer nichts anderes übrig, als sämtliche Treiber zu deinstallieren und hinterher neu zu installieren.

» Mehr Informationen

Beim PC unternehmen Sie die folgenden Schritte:

Schritt Vorgang
Schritt 1 Rufen Sie die Systemsteuerung über die Einstellungen auf.
Schritt 2 Entfernen Sie nun den Drucker aus dem Menü.
Schritt 3 Trennen Sie PC und Drucker voneinander.
Schritt 4 Suchen Sie im Internet auf der Webseite von HP den aktuellen Treiber für Ihren Drucker heraus.
Schritt 5 Installieren Sie diesen auf dem Computer.
Schritt 6 Stellen Sie nun die Verbindung zwischen PC und Drucker wieder her.
Schritt 7 Normalerweise wird der Drucker bei dieser Vorgehensweise automatisch erkannt.
Schritt 7.5 Alternativ können Sie im “Start-Menü” auf den Druckerbereich klicken und “Drucker hinzufügen” wählen. Dies ist der manuelle Weg, bei dem sich der Drucker nun wieder anmelden sollte.

Beim Mac gehen Sie stattdessen wie folgt vor:

Schritt Vorgang
Schritt 1 Öffnen Sie in den Systemeinstellungen das Menü Drucker und Scanner.
Schritt 2 Klicken Sie nun die rechte Maustaste, nachdem Sie Ihren Drucker markiert haben.
Schritt 3 Wählen Sie “Zurücksetzen” und bestätigen Sie die Wahl mit “OK”.
Schritt 4 Fügen Sie danach den Drucker erneut mit dem “+”-Symbol wieder hinzu.

Fazit – Mit den richtigen Schritten zum Erfolg

Einen Drucker wieder online zu bekommen, ist in der Regel nicht schwer, wenn man weiß, welche Schritte man hierzu einleiten muss. Hier noch einmal die Vorteile in Bezug darauf, ob man einen PC oder Mac dabei hat:

» Mehr Informationen
  • De- und Neuinstallation des Treibers ist beim Mac oftmals einfacher.
  • Für den PC gibt es ein eigenes Programm zur Behebung der Fehler.
  • Möglicherweise muss man den ganzen Treiber deinstallieren und wieder neu installieren.

Bildnachweise: Adobe Stock / Proxima Studio, Amazon / HP

Weitere spannende Inhalte:

Wir freuen uns über Ihre Bewertung:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (35 Bewertungen, Durchschnitt: 4,60 von 5)
HP WLAN-Drucker offline – Hilfe und Lösungen für Windows 10 und Mac
Loading...

Neuen Kommentar verfassen