Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Thermodrucker – erleichterter Druck von Etiketten, Kassenbons, Fotos und mehr

Thermodrucker Neben all den Tintenstrahl- und Laserdruckern gibt es noch andere Modelle, die gern übersehen werden, für manche Bereiche jedoch essentiell sind. Die Rede ist hier von Thermodruckern. Sie bilden eine ganz eigene Sparte, schließlich werden sie nicht von jedem genutzt, sondern bedienen Sparten wie Tattoo-Erstellung, das Drucken von Bons & Co. Hier sind Tintenstrahldrucker eher fehl am Platz. Im Folgenden lesen Sie mehr über die Funktionsweise der Thermodrucke, welche Drucker Sie erwarten, für was Sie die Drucker einsetzen können und ob ein Thermodrucker Test weiterhelfen kann.

Thermodrucker Test 2019

Arten von Thermodruckern – das erwartet Sie

Thermodrucker Thermodrucker ist nicht gleich Thermodrucker. Es gibt mehrere Funktionsweisen und Arten der Drucker, welche sich für die jeweiligen Anwendungsgebiete als äußerst nützlich erwiesen haben.

Somit gibt es z.B. folgende Typen und Bezeichnungen, nach denn oft gesucht wird:

  • Thermodrucker Tattoo
  • Thermodrucker A4
  • Bluetooth Thermodrucker
  • Thermodrucker Foto

Viele solcher Modelle laufen mittlerweile über WLAN oder fungieren als Bluetooth Thermodrucker. Das macht sie äußerst flexibel und praktisch, da sie nicht erst mit dem Handy oder PC per Kabel verbunden werden müssen, sondern sich automatisch verbinden.

Sie sind in der Lage allerlei Drucke durchzuführen und können für viele verschiedene Gebiete eingesetzt werden. So können sie z.B. Fotos drucken, für den Etiketten- oder Kassenzetteldruck verwendet werden oder auch große Formate, wie DIN A 4 mit einem Thermodrucker A4 drucken. Mit einer entsprechenden Software können Sie sogar Barcodeetiketten drucken. Dann werden die Geräte auch als Barcodedrucker bezeichnet. Für den heimischen Gebrauch eignen sich solche Modelle jedoch wenig.

Eine weitere Sparte ist der Thermodrucker für Tattoos. Früher mussten die Bilder mühsam abgepaust werden, um sie später als Stencil auf die Haut zu übertragen. Mittlerweile können sie Skizzen mittels des Thermodrucker Tattoo und entsprechendem Thermodruckerpapier auf das jeweilige Papier gedruckt werden.

Hinweis: Die meisten Thermodrucker drucken in schwarz-weiß, da es die Farbbänder so vorsehen oder weil das entsprechende Papier sich nur in schwarz-weiß färbt. Allerdings gibt es ein bestimmtes Verfahren, welches mit Farbe funktioniert und bunte Fotos drucken kann.

Wie funktionieren Thermodrucker?

Bei den Thermodruckern wird hauptsächlich in 3 Druckverfahren unterschieden:

  • Thermotransferdruck
  • Thermodirektdruck
  • Thermosublimationsdruck

Der Thermotransferdruck

Diese Funktionsweise basiert auf ein Abschmelzen der Farbe eines Farbbandes. Zwischen dem zu bedruckenden Material und einem Druckknopf mit vielen kleinen Heizelementen läuft ein Thermotransferfarbband. Durch die Heizelemente wird ein punktgenaues Abschmelzen erzielt und gleichzeitig auf das Material, wie Papier oder Polyesterfolie aufgetragen. Die Aufdrucke können sogar wisch- und kratzfest sein.

Anwendung: Bedrucken von Papier und Polyesterfolie, Etiketten, Flyer

Der Thermodirektdrucker

Ein Farbband oder ein Toner sind hier nicht notwendig, da der Druck direkt im Papier stattfindet. Es handelt sich um besonderes Papier, welches auf Hitze reagiert und sich an der jeweiligen erhitzen Stelle schwarz färbt. Das thermosensitive Papier verfärbt sich aufgrund einer speziellen Beschichtung. Es handelt sich dabei um ein sehr günstiges Verfahren, welches für Massendrucke angewendet werden kann.

Anwendung: Drucke von Kassenzetteln, Bons, Belege, Etiketten, Ticket & Parkscheine

Der Thermosublimationsdrucker

Dieses System ähnelt dem Thermotransferdruck. Hier wird bei Temperaturen von 300°C bis 400°C im Drucker Farbwachs auf das Trägermaterial aufgedampft. Es können sogar mehrfarbige Drucke durchgeführt werden, durch mehrfarbige Farbbänder und feine Temperatursteuerungen. Somit sind solche Thermosublimationsdrucke sogar in der Lage vollfarbige Fotodrucke zu erzeugen.

Anwendung: direktes Erstellen von Fotoabzügen, Kartendrucke wie Mitgliederausweise oder Passfotos

Führende Marken und Hersteller von Thermodruckern

Es gibt einige führende Marken, die sich in diesem Bereich bewiesen haben und mit ihren Produkten, sogar in einem Thermodrucker Test ausgezeichnet wurden.

Dabei handelt es sich u.a. um folgende führende Marken:

Der Thermodrucker Brother ist z.B. als Thermodrucker für Tattoos sehr beliebt im Einsatz.

Kann ein Thermodrucker Test weiterhelfen?

Sind Sie sich noch unschlüssig, was ein guter Thermodrucker für Sie sein könnte und welcher sich wirklich als bester Thermodrucker für Ihre Umstände eignet, dann ist ein Thermodrucker Test genau richtig für Sie. Warum?

Hier erhalten Sie alle nötigen Informationen über die unterschiedlichen Modelle in einem Test , was sie auszeichnet und wo ihre Vor und Nachteile liegen. Das hilft Ihnen besser einzuschätzen, in welche Richtung Sie nach einem passenden Gerät suchen können und worauf Sie bei einem Thermodrucker Vergleich achten sollten.

Außerdem wählt ein Thermodrucker Test in der Regel einen Thermodrucker Testsieger aus, an dem Sie sich bei Ihrer Kaufentscheidung orientieren können. Zusätzlich gilt die Empfehlung auch auf Erfahrungen von Kunden zu achten, welche das jeweilige Gerät benutzen. Hier bekommen Sie zusätzliche Tipps und Hinweise.

Einen Thermodrucker günstig kaufen

Haben Sie schon einige Testberichte gewälzt und bereits Ihren persönlichen Thermodrucker Testsieger gefunden? Oder sind Sie noch auf der Suche? Egal auf welchem Stand Sie sind, werfen Sie einen Blick in den Online Shop. Dieser bietet ein umfassendes Angebot an verschiedenen Modellen, was es Ihnen einfach macht einen Preisvergleich oder einen Thermodrucker Vergleich durchzuführen.

Haben Sie sich für ein Modell entschieden, können Sie es online bestellen. Das Produkt wird über den Versand innerhalb weniger Tage zu Ihnen nach Hause geschickt. Alternativ zum online Weg, können Sie noch woanders Thermodrucker günstig kaufen.

So finden Sie gute Preise auch bei folgenden Märkten:

  • Saturn
  • Media Markt

Vor- und Nachteile eines Thermodruckers

  • Funktionieren oftmals mit WLAN oder Bluetooth
  • sehr flexibel einsetzbar und mobil
  • ideal für Tattoo Stencils oder Fotoschnelldrucke
  • Druck ohne Farbpatronenwechsel möglich
  • Druck von Etiketten, Barcodes, Kassenzettel etc.
  • nicht wirklich für den dauerhaften häuslichen Gebrauch geeignet
  • Druck- und Materialkosten bei Thermosublimationsdruckern vergleichsweise hoch

Wichtige Kaufkriterien

Damit Sie das Gerät bekommen, welches Sie auch wirklich benötigen, ist es wichtig sich vor einen Kauf einige Dinge selbst zu Fragen und auch während des Kaufs auf bestimmte Aspekte zu achten. Das beugt einen Fehlkauf und damit unnötigen Zeitverlust vor.

Vor einem Kauf bzw. einem Vergleich sollten Sie sich zusätzlich noch um folgende Dinge Gedanken machen:

  • Wofür brauchen Sie einen Thermodrucker?
  • Welche Funktionsweise ist die richtige?
  • Wie hoch ist die Qualität des Druckers? Wurde er gut verarbeitet?
  • Wie hoch ist die Druckqualität? Gestochen scharf, eher blass?
  • Wollen Sie in schwarz-weiß drucken oder auch in Farbe?
  • Wo hoch fallen über einen gewissen Zeitraum die Druckkosten aus?
  • Wie hoch ist der Verbrauch der Druckmittel, wie Farbband, Papier, etc?

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (54 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen