Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Farblaserdrucker – bringen schnell und günstig Farbe aufs Papier

Farblaserdrucker Laserdrucker werden immer beliebter. Aufgrund der Tatsache, dass Sie mittlerweile Farblaserdrucker günstig kaufen können, entscheiden sich immer mehr private Haushalte für einen Laserdrucker Farbe. Die Qualität, Druckgeschwindigkeit und die niedrigen Druckkosten machen sich bezahlt. Die geringen Folgekosteng gleichen den etwas höheren Anschaffungspreis gegenüber dem Kaufpreis des Tintenstrahldruckers im Laufe der Zeit wieder aus. Die Toner sind sehr langlebig und müssen im Gegensatz zu den teuren Patronen eines Tintenstrahldruckers nicht ständig nachgekauft werden. Somit rentieren sich Farblaserdrucker für zuhause auch für Privatpersonen. Eine gute Wahl und Farblaserdrucker Testsieger sind unter anderem diese Modelle: HP Farblaserdrucker, Canon Farblaserdrucker, Epson Farblaserdrucker, Samsung Farblaserdrucker und Brother Farblaserdrucker.

Farblaserdrucker Test 2019

So kommt die Farbe auf das Papier – einfach erklärt

Ein Laser sorgt dafür, dass durch elektrostatische Aufladung des Tonerpulver punktgenau auf dem Papier landet. Die winzige Pulvermenge wird sofort durch eine etwa 200° heiße Walze versiegelt. Die Funktionsweise der Farblaserdrucker erklärt die lange Nutzungszeit der Toner. Die Drucke sind wischfest und optimal gegen Verblassen und vor Feuchtigkeit geschützt. Beim Druck entstehen allerdings etwas Ozon und Feinstaub.

Feinstaub, gefährlich für die Gesundheit?

Das giftige Tonerpulver kann als Feinstaub in die Luft kommen. Wenn Sie allerdings ein paar Dinge beachten, können Sie einen Laserdrucker ohne weitere Bedenken nutzen. Als erstes sollten Sie darauf achten, dass kein Hautkontakt mit dem Tonerpulver entsteht. Zudem sollte der Raum in dem der Drucker steht gut gelüftet sein. Des Weiteren ist es empfehlenswert bereits beim Kauf auf vorhandene Gütesiegel zu achten wie beispielsweise den Blauen Engel. Um noch besser gegen den Feinstaub gesichert zu sein, ist es ebenfalls bei einigen Farblaserdruckern möglich einen extra Feinstaubfilter anzubringen.

» Mehr Informationen

Farblaserdrucker – Welches Modell ist Ihr persönlich bester Farblaserdrucker?

Laserdrucker können sowohl nur schwarz-weiß als auch farbig drucken. Für Texte, Diagramme oder einfache Grafiken ist ein schwarz-weiß-Drucker in der Regel vollkommen ausreichend. Diese Monodrucker verwenden nur eine Farbe, dadurch liegen die Anschaffungskosten unter den Kosten eines Farblaserdruckers.

» Mehr Informationen

Ein Farbdrucker Laser benötigt vier Tonerkartuschen: Schwarz, Cyan, Magenta und Gelb. Bei einem Farblaserdrucker Test zeigt sich schnell, dass sie Fotos weniger farbintensiv und präzise abbilden können als Tintenstrahldrucker. Hier ist der Tintenstrahllaserdrucker noch immer mit der höheren Auflösung und seiner Drucktechnik im Vorteil.

Empfehlung für Käufer, denen ein reiner Laserdrucker nicht genügt, ist die Wahl eines komfortablen, vielseitigen Farblaserdrucker Multifunktionsgerätes. Farblaserdrucker Scanner vereinen als 3 in 1 Variante Drucker, Scanner und Kopierer in einem Gerät. Bei diesen Modellen können Sie Kosten sparen, da Sie nicht 3 oder 4, sondern nur ein Gerät kaufen müssen. 4 in 1 Drucker, die drucken, kopieren, scannen und auch faxen, sind allerdings um einiges teurer als Farblaserdrucker Scanner.

Bekannte Hersteller Farblaserdrucker Multifunktionsgeräte sind neben Brother, HP und Samsung auch:

Laserdrucktechnik

Wesentlichen Einfluss auf die Druckgeschwindigkeit des Farblaserdruckers hat das Drucksystem des Gerätes. Ausgestattet sind die Drucker mit Single-Pass Druckwerk oder Multi-Pass Druckwerk.

» Mehr Informationen
Variante Hinweise
Single Pass Technik
  • Funktionsweise der meisten Farblaserdrucker
  • die Farbe wird in einem Schritt aufgetragen
  • wesentlich schneller und auch leiser während des Druckvorganges als Multi-Pass-System-Drucker
Multi-Pass-System
  • Farbewird in 4 Durchgängen auf das Papier gebracht
  • für jeden Farbauftrag muss die Farbtrommel erst an die richtige Position fahren
  • jede der 4 Farben des Toners wird separat aufgetragen, der Druckvorgang ist zeitintensiv
  • laute Druckgeräusche

Farblaserdrucker WLan

Netzwerkfähig sind die vor allem für Büros geeigneten WLan-fähigen Farblaserdrucker. Jeder Teilnehmer des Netzwerks hat automatisch Zugang zum Drucker. Ohne Kabel, die durch den ganzen Raum gezogen werden müssen, wird der Druckauftrag direkt an den Drucker gesendet.

» Mehr Informationen

Die Druckergebnisse bei einem Farblaserdrucker WLan Test sind genauso gut, wie die Ausdrucke vergleichbarer Geräte ohne WLan. Die Drucker überzeugen im Farblaserdrucker WLan Test durch hochwertige Ergebnisse und ihre flexiblen Einsatzmöglichkeiten. Bei einem Farblaserdrucker Vergleich werden Sie feststellen, dass Geräte mit WLan den herkömmlichen Modellen sogar in fast jeder Situation überlegen sind.

Tipp: Beachten Sie, dass Geräte mit einer hohen Auflösung einen entsprechend großen Arbeitsspeicher benötigen, um wirklich perfekt zu funktionieren.

Farblaserdrucker kaufen, welche Kriterien gilt es zu beachten?

Die Druckqualität ist ein elementares Kaufkriterium. Bei einem Farbdrucker Laser der im Büro genutzt werden soll, spielt vor allem die Druckgeschwindigkeit eine große Rolle. Über die Folgekosten sollten Sie sich, auch vor dem Kauf eines Farblaserdrucker für zuhause, im Vorfeld Gedanken machen und sich informieren.

» Mehr Informationen

Testberichte und Erfahrungen anderer Nutzer liefern wertvolle Informationen für einen Farblaserdrucker Vergleich. Unabhängige Vergleichsergebnisse für einen Farblaserdrucker Vergleich sind beispielsweise die Resultate von Stiftung Warentest. Häufige Farblaserdrucker Testsieger sind:

  • HP Farblaserdrucker
  • Brother Farblaserdrucker
  • Samsung Farblaserdrucker
  • Canon Farblaserdrucker

Was Sie vor dem Kauf bedenken sollten

Welches Papierformat benötigen Sie? Die gängige Größe ist A4, einige Modelle sind auch als A3 Farblaserdrucker erhältlich. Nicht immer genügt das Standard Papierformat, Ausdrucke mit Farblaserdrucker A3 geben mehr Übersicht, erhöhen aber die Druckkosten.

» Mehr Informationen

Welche Funktionen soll der Drucker erfüllen? Reicht ein einfacher Drucker oder sind Sie mit einem Farblaserdrucker Multifunktionsgerät besser beraten?

Ein guter Farblaserdrucker bietet Ihnen als Modell Farblaserdrucker Duplex weitere Vorteile. Sie können ohne manuelles Wenden bei Bedarf das Papier beidseitig bedrucken. Farblaserdrucker Duplex helfen Ihnen, Papier und damit auch Kosten zu sparen.

Möchten Sie Ihren Laserdrucker Farbe über das iPhone oder Smartphone steuern, sollten Sie darauf achten, dass der Drucker AirPrint-fähig ist.

Farblaserdrucker günstig kaufen können Sie im Fachhandel, beispielsweise bei Saturn oder Media Markt. Im Online Shop ist das Angebot an Geräten wesentlich umfangreicher als in einem Geschäft mit beschränktem Platzangebot. Bei einem Preisvergleich werden Sie feststellen, dass Sie beim Kauf im Online Shop außerdem sparen können. Die Preise sind hier meist niedriger. Zusätzliche Kosten für den Versand entstehen Ihnen in der Regel nicht.

Vor- und Nachteile eines Farblaserdruckers

  • kann größere Mengen von Dokumenten in hoher Geschwindigkeit und in perfekter Auflösung vervielfältigen
  • sehr feiner und sauberer Textdruck
  • Druck meist deutlich schneller als beim Tintenstrahldrucker
  • Toner trocknet nicht ein, im Gegensatz zur Druckerpatrone des Tintenstrahldruckers
  • Ausdrucke sind beständig gegen Licht, Wasser, etc.
  • etwas geringere Kosten pro Druck als beim Tintenstrahldrucker
  • auch für Vieldrucker und Kleinunternehmen geeignet
  • kompatible Fremd-Toner sind oftmals bis zu 70 % günstiger
  • auch als Farblaserdrucker A3 im Angebot
  • höhere Anschaffungskosten als für einen Tintenstrahldrucker
  • hoher Stromverbrauch
  • relativ laut
  • Fotos in schlechterer Qualität

Druckertreiber

Damit ein Drucker auch genutzt werden kann, wird ein entsprechender Gerätetreiber benötigt. Der Drucker-Treiber ist eine Software, welche eine Schnittstelle zwischen PC oder Laptop und Drucker herstellt.

» Mehr Informationen

Im Farblaserdrucker Test zeigt sich, dass die meisten Geräte Windows unterstützen. Der Drucker wird seitens des Betriebssystems automatisch erkannt und eingerichtet. Geräte die nicht automatisch eingerichtet werden, können mit dem Download eines Treiber-Dienstprogramms des Herstellers installiert werden. Auf der jeweiligen Website finden Sie auch die neueste Software für Ihren Drucker. Die Aktualisierung der Laserdrucker Software kann Computerabstürze verhindern.

Fazit: Ob A3 Farblaserdrucker oder A4 Farblaserdrucker – sie arbeiten schnell und kostengünstig. Nur beim Fotodruck können sie einem Tintenstrahldrucker nicht das Wasser reichen.

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (58 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen