Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Drucker für iPad – drucken Sie Bilder und Texte direkt vom Apple Tablet

Drucker für iPadDas iPad hat sich für Apple in den letzten Jahren zum großen Verkaufsschlager entwickelt. Das Interesse an dem kompakten Gerät, das immer wieder mit neuen Innovationen zu begeistern weiß, ist so groß, dass der US-Konzern noch immer regelmäßig neue iPads auf den Markt schickt. Mittlerweile gibt es auch eine Reihe an Zubehör, das Sie für das iPad nutzen können. Eines der beliebtesten Zubehörangebote ist hier beispielsweise der Drucker fürs iPad. Hier können Sie sowohl auf mobile Lösungen als auch auf größere Drucker für iPad Air und Co zurückgreifen. Doch worauf müssen Sie achten? Sollte es ein mobiler Druck für iPad Modelle sein und was ist beim Kauf wichtig? Wir nehmen uns diesen Fragen an und sorgen für Klarheit.

Drucker für iPad Test 2019

Brauchen Sie wirklich einen Drucker fürs iPad?

Drucker für iPadDiese Frage ist berechtigt, doch pauschal beantworten lässt sie sich nicht, denn es kommt hier auf Ihren Bedarf an. Weiterhin ist es einfach wichtig, wie Sie Ihr iPad nutzen. Verwenden Sie Ihr iPad lediglich um hin und wieder im Netz zu surfen, wird Sie die Druckfunktion an sich sicherlich wenig interessieren. Anders sieht es aber aus, wenn Sie mit Ihrem iPad beispielsweise Notizen anlegen, E-Mails abrufen und Dokumente erstellen. In diesem Fall kann ein mobiler Drucker für iPad und iPhone eine gute Wahl sein. Diesen können Sie überall hin mitnehmen, sodass Sie beispielsweise auch mal bei einem Kunden ein Dokument problemlos ausdrucken können.

» Mehr Informationen

Möchten Sie nur zuhause oder im Büro von Ihrem Tablet aus drucken, kann es auch ein klassischer Drucker für iPad Air und Co sein. Diese sind dann meistens ein wenig größer und sperriger und lassen sich eben nicht so leicht transportieren. Bevor Sie in einem Drucker für iPad Test nach einem geeigneten Modell suchen, sollten Sie berücksichtigen, dass Sie hier für die Apple Ausführungen auf eine Besonderheit achten müssen.

Hinweis: Es kommen hier nämlich prinzipiell nur Drucker infrage, die mit der AirPrint-Funktion aufwarten können. Ist diese nicht vorhanden, können Sie die Drucker dafür auch nicht verwenden.

Drucker für iPad Vergleich: Diese Typen gibt es

Grundsätzlich können Sie ganz unterschiedliche Drucker mit iPad verbinden. Wichtig ist neben der AirPrint Funktion vor allem, dass der Drucker zu Ihnen passt. Weiterhin ist ein mobiler WLAN Drucker für iPad die erste Empfehlung, denn hier können Sie kabellos drucken, was Ihnen sehr viel Aufwand und Zeit erspart.

» Mehr Informationen

In einem Drucker für iPad Test werden meist drei Druckertypen unterschieden. Hierbei handelt es sich um:

Variante Hinweise
Laserdrucker für iPad Es gibt schon eine ganze Reihe von guten Argumenten, die dafür sprechen, dass Sie einen Laser-Drucker mit iPad verbinden:

  • schneller Druck
  • solide Qualität bei Texten
  • wahlweise mit WLAN und Bluetooth
  • Tonerpulver kann nicht eintrocknen
  • hervorragend für verschiedene Druckmengen geeignet
  • niedrige Verbrauchskosten
Multifunktionsgerät für iPad Wenn es Ihnen nicht reicht, dass Sie Dokumente von Ihrem iPad drucken können, sollten Sie sich nicht für einen reinen Airprint Drucker entscheiden, sondern ein Multifunktionsgerät wählen.

Diese gibt es als 3 in 1 oder 4 in 1 Gerät. Die Multifunktionsgeräte bieten in der Handhabung einige Vorteile. Sie können hier scannen, kopieren und auch drucken. Allerdings sind diese Modelle meistens sogenannte Tintenstrahlgeräte. Zwar lassen sich diese problemlos mit der richtigen Ausstattung als Drucker für iPad einrichten – sie haben aber den Nachteil, dass die Verbrauchskosten hoch sind.

Tintenstrahldrucker für iPad Günstige Preise bei der Anschaffung und hohe Preise beim Verbrauch – das sind die zwei Seiten der Tintenstrahldrucker. Doch wer in annehmbarer Qualität neben Texten auch Bilder drucken möchte, ist auf diese Geräte zwangsläufig angewiesen. Eine Ausnahme gibt es hier nicht.

Dafür erwartet Sie ein recht großes Angebot über den Online Versand hinaus. Sie können sich hier für eine Vielzahl an Markengeräten entscheiden. So können Sie beispielsweise auch einen HP Drucker für iPad oder einen Canon Drucker für iPad wählen.

Drucker freigeben: Warum ist AirPrint so wichtig?

Wer sich noch nicht mit dem Thema auseinandergesetzt hat, wird sich sicherlich fragen, warum AirPrint so wichtig ist, wenn Sie einen Drucker für iPad einrichten wollen. Die Antwort ist simpel: Alles andere wäre einfach viel zu umständlich. Wir möchten Ihnen nichts vormachen: Natürlich können Sie auch mit jedem anderen Drucker Inhalte von Ihrem iPad drucken. Doch dann müssen Sie das Apple Tablet erst an einen PC anschließen. Durch die besondere AirPrint Technologie entfällt genau das.

» Mehr Informationen

Die Handhabung dieser Drucker für iPad Testsieger ist einfach. Sie brauchen dann nämlich auf Ihrem Tablet nur die passende AirPrint-App. Über die App können Sie anschließend kinderleicht auswählen, welches Dokument Sie drucken möchten. Im nächsten Schritt wird per WLAN  der Druckauftrag an den Drucker gesendet und der Druck beginnt. Ohne WLAN kann es hier zu Einschränkungen kommen.

Fehlt AirPrint, müssen Sie sich nicht nur auf eine aufwendige Installation einstellen, sondern  einfach auch auf Abstriche bei der Druckqualität. Muss nämlich ein Umweg über den PC erfolgen, müssen die Dateien oft abgewandelt und neu formatiert werden. Hier schleichen sich schnell Fehler ein, die sich dann nicht mehr ohne Weiteres beheben lassen.

Drucker für iPad günstig kaufen: Wo gibt es passende Angebote?

Ist ein Epson Drucker für iPad nun besser als ein Samsung Drucker für iPad oder sollten Sie sich doch lieber für einen Brother Drucker für iPad entscheiden? Diese und viele weitere Fragen kommen beim Blick in den Drucker für iPad Test auf. Pauschal beantworten, lassen Sie sich aber nicht, denn es bieten natürlich alle Geräte Vor- und Nachteile. Welcher als guter Drucker für iPad beschrieben wird, hängt auch ein bisschen von dem individuellen Geschmack und Druckverhalten ab.

» Mehr Informationen

Es gibt aber durchaus einige Tipps, wo Sie einen Drucker für iPad günstig kaufen können. Wünschen Sie sich eine Beratung vor Ort und haben Sie noch viele Fragen, sollten Sie sich bei Saturn und Media Markt oder einem kleineren Händler vor Ort umsehen. Hier gibt es meistens mehrere Modelle, die das Potenzial haben als bester Drucker für iPad auserkoren zu werden.

Doch auch bei einem Drucker für iPad Testsieger ist ein Preisvergleich immer unabdingbar. Beziehen Sie hier stets Angebote aus dem Online Versand ein. Oft kann ein Online Shop die Drucker nämlich günstiger anbieten. Eine gute Orientierung sind immer auch Testberichte und Erfahrungen, die neben dem Drucker für iPad Vergleich noch einmal ein ganz anderes Bild auf die Geräte zulassen.

Vor- und Nachteile eines Druckers für iPad

Zum Schluss finden Sie noch einmal Vor- und Nachteile, die Sie bei einem iPad Drucker erwarten dürfen:

  • ermöglicht direkten Druck vom iPad ohne PC
  • einfache Einrichtung über eine entsprechende App
  • komfortable Handhabung
  • meist als Tintenstrahldrucker für Texte und Bilder gleichermaßen geeignet
  • kompakte Bauweise
  • viele mobil einsetzbare Drucker vorhanden
  • nicht alle Modelle unterstützen AirPrint
  • teilweise teurer als Drucker für Androidgeräte

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (76 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen